1. MCT-Öl kann die Gewichtsabnahme fördern

Es gibt einige Gründe, warum MCT-Öl für die Gewichtsabnahme günstig sein kann.

MCT-Öl hat sich gezeigt, dass es die Freisetzung von zwei Hormonen erhöht, die das Gefühl der Fülle im Körper fördern kann: Peptid YY und Leptin (Artikel).

Die Forschung zeigt, dass Menschen, die Namen 2 Esslöffel MCT-Öl als Teil ihres Frühstück, schließlich aßen weniger Nahrung während des Mittagessens als diejenigen, die Kokosöl verwendet (Artikel).

Die gleiche Studie fand auch einen geringeren Anstieg der Triglyceride und Glukose mit MCT-Öl, das auch das Gefühl der Fülle beeinflussen kann.

Darüber hinaus zeigten einige ältere Studien, dass die Verwendung von MCT-Öl helfen kann, das Körpergewicht und die Mittel des Mediums zu verringern. Die Forscher berichteten, dass es zu verhindern, dass Fettleibigkeit hilft (Artikel 1, Artikel 2, Artikel 3).

MCT-Öl enthält etwa 10% weniger Kalorien als Triglyceride mit langen Ketten (LCT), die in Lebensmitteln wie Olivenöl gefunden werden, Nüssen und Avocados (Artikel 1, Artikel 2).

MCTs können auch in Ketonen umgewandelt werden, Die durch den Abbau von Fett erzeugt werden, wenn die Aufnahme von Kohlenhydraten niedrig ist.

Wenn Sie eine ketogene Diät folgen, die nur sehr wenige Kohlenhydrate enthält und noch viel Fett, kann die Verwendung von MCT-Öl hilft Ihnen bei der Fettverbrennung Zustand als Ketose bekannt zu bleiben (Artikel 1, Artikel 2).

Schließlich ist Ihr Darm Umwelt sehr wichtig, wenn es um Ihr Gewicht kommt. MCT-Öl kann das Wachstum von guten Bakterien helfen zu optimieren und die Darmwand zu unterstützen, die auch helfen, Gewicht zu verlieren (Artikel).

2. MCT-Öl ist eine gute Energiequelle

Der Körper nimmt MCTs schneller als Triglyceriden mit langen Ketten (LCT), die mehr Kohlenstoffatome in ihren Fettsäureketten enthalten (Artikel).


Aufgrund ihrer kürzeren Kettenlänge, MCTs schneller reisen aus dem Darm in die Leber und brauchen keine Galle so zu brechen, wie Fette mit einer längeren Kette (Artikel).

In der Leber werden die Fett abgebaut als Brennstoff verwendet werden oder als Körperfett gespeichert. Da MCTs leicht Ihre Zellen, ohne abgebaut zu durchdringen können, können sie als unmittelbare Energiequelle verwendet werden (Artikel).

Wenn Sie eine ketogene Diät folgen, MCTs kann auch in Ketone in der Leber umgewandelt werden. Diese Ketone können Ihre Blut-Hirn-Schranke, so dass sie eine Energiequelle für Ihre Gehirnzellen passieren.

 

3. MCT kann die Struktur von Laktat bei Sportlern und Hilfe Gebrauch Fett für Energie reduzieren

Während des Trainings können steigende Laktatwerte haben einen negativen Einfluss auf die Trainingsleistung.

Interessanterweise kann MCTs helfen, den Aufbau von Laktat zu reduzieren.

Eine ältere Studie zeigten, dass Athleten, die 6 Gramm oder etwa 1,5 Teelöffel MCTs mit Lebensmitteln ausgetauscht, bevor sie Radfahren ging, niedrigere Laktatspiegel und fanden es leichter im Vergleich zu trainieren, um diejenigen, die LCT verwendet (Artikel).

Darüber hinaus stellte sich die Studie darauf hin, dass das MCT-Öl Einnahme vor dem Training kann Ihnen helfen, mehr Fett anstelle von Kohlenhydraten zur Energiegewinnung nutzen.

Obwohl MCTs kann während des Brennens Übung Erhöhung Fett helfen, werden die Studienergebnisse gemischt, ob MCT-Öl kann Ihnen helfen, besser zu trainieren (Artikel).

Eine Studie zeigte, dass es Schwimmfähigkeit bei Mäusen verbessern könnte, aber eine andere Studie basierte Studie keine Verbesserung der Ausdauer der Läufer aus (Artikel 1, Artikel 2).

Die Ergebnisse einer weiteren Untersuchung an Tieren legen nahe, dass MCT-Öl nicht negativ auf die Trainingsleistung beeinflussen können (Artikel).

4. MCT kann die Verwaltung von Epilepsie, Alzheimer-Krankheit und Autismus helfen.

Studien haben gezeigt, dass MCT-Öl und eine ketogene Diät helfen können, Störungen wie Epilepsie, Alzheimer-Krankheit und Autismus zu verwalten (Artikel).

Epilepsie

Obwohl die ketogene Ernährung bei Menschen beliebt ist, die abnehmen möchten, wurde es zunächst als Weg eingeführt, um Epilepsie zu kontrollieren.

Forscher entdeckten, dass das Fasten die Keton-Produktion erhöht und dass dies die Häufigkeit epileptischer Anfälle verringern kann (Artikel).

Da MTCs in Ketone umgewandelt werden können, können sie zur Behandlung von Epilepsie nützlich sein.

Der MCT-Typ kann jedoch wichtig sein. Eine In-vitro-Studie zeigte, dass MCT-Caprinsäure die Kontrolle von Angriffen besser verbesserte als ein weit verbreitetes Anti-Epileptic (Artikel).

Eine weitere Studie in Ratten zeigte, dass dieselben MCT-Rezeptoren im Gehirn diejenigen blockierten, um epileptische Anfälle verursachen, obwohl mehr Studien in Menschen benötigt werden (Artikel).

Wenn Sie eine ketogene Ernährung in Betracht ziehen, um Ihre Epilepsie unter Kontrolle zu halten, wenden Sie sich zunächst an Ihren Arzt oder Ihren Ernährungswissenschaftler.

Alzheimer-Krankheit

Alzheimer-Krankheit schädigt die Fähigkeit Ihres Gehirns, Zucker zu verwenden (Artikel).

Eine ketogene Diät mit MCT bietet eine alternative Energiequelle: Ketone. Infolgedessen könnten Gehirnzellen besser überleben. Es blockiert auch einen Rezeptor im Gehirn, der den Gedächtnisverlust verursacht (Artikel).

Eine Studie zeigte, dass eine einzelne Dosis von MCTS Kurzzeitkenntnisse in 20 Personen mit Alzheimer-Krankheit mit einem bestimmten Gentype verbessert, insbesondere Apoe ɛ4 negativ (Artikel).

Obwohl genetische Faktoren eine Rolle spielen, gibt es Anzeichen dafür, dass 20 bis 70 Gramm zusätzliche MCTs, die Caprylsäure oder -marinsäure enthalten, die Symptome von leichten bis mäßigen Alzheimer (24).

Im Allgemeinen sind die Vorteile von MCT-Öl in der Alzheimer-Erkrankung vielversprechend und länger und länger und großflächige Studien arbeiten derzeit. (Artikel).

Autismus

MCT-Öl kann auch Kinder mit Autismus beeinflussen (Artikel). Eine Studie fand positive allgemeine Verbesserungen, als eine ketogene Ernährung 6 Monate folgte (Artikel).

Eine andere Studie zeigte, dass das Hinzufügen von MCTs an eine ketogene und glutenfreie Ernährung erheblich verbessertes Autismusverhalten bei 6 der beteiligten Kinder (Kinder (Kinder (Artikel).

Da Autismus eine Spektrumsteigerung ist, können Menschen auf verschiedene Weise beeinflussen.

Dies bedeutet, dass das Hinzufügen von MCT-Öl zur Ernährung Ihres Kindes verschiedene Grade helfen kann oder keine Effekte haben kann. Hier ist auch mehr Forschung erforderlich (Artikel).

Wenn Sie eine ketogene Diät in Betracht ziehen, um den Autismus Ihres Kindes zu kontrollieren, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Ihren Ernährungswissenschaftler zuerst mit Ihrem Arzt.


5. MCT enthält Fettsäuren, die das Wachstum von Hefe und Bakterien verhindern

MCTS hat gezeigt, dass sie antimikrobielle und antimiziale Effekte haben (Artikel 1, Artikel 2, Artikel3.).

Aus Kokosnussöl, das zahlreiche MCTs enthält, hat sich in einer In-vitro-Studie gezeigt, die Candida Albicans Wachstum um 25% reduziert. Dies ist eine gemeinsame Hefe, die Soor und unterschiedliche Hautinfektionen verursachen kann (Artikel 1).

Eine In-vitro-Studie zeigte auch, dass Kokosnussöl das Wachstum eines pathogenen Bakteriens namens Clostridium Difficile reduzierte (Artikel 1).

Die Fähigkeit von Kokosöl, Hefe und bakterielles Wachstum zu reduzieren, kann auf die Caprylsäure, CAP-Säure und Laurinsäure in MCTS zurückzuführen sein (Artikel 1).

Von MCTs selbst hat sich auch gezeigt, dass es das Wachstum eines weit verbreiteten Infektionspilzes in Krankenhäusern auf 50% unterdrückt (33).

 

6. MCT kann Risikofaktoren für Herzkrankheiten reduzieren

Einige Faktoren, die das Risiko von Herzerkrankungen erhöhen, umfassen:

  • hoher Cholesterinspiegel
  • Blutdruck
  • Entzündung
  • Ein hoher Körpermassenindex
  • Rauchen


MCT-Öl hat gezeigt, dass der Gewicht und der Fettabbau unterstützt. Dies kann wiederum helfen, Ihr Risiko von Herzerkrankungen zu reduzieren (Artikel).

Die Erforschung von 24 Männern mit Übergewicht zeigte, dass die Verwendung von MCT-Öl in Kombination mit Phytosterolen und Leinöl für 29 Tage ein Gesamtcholesterinspiegel um 12,5% reduziert wurde. Wenn stattdessen Olivenöl verwendet wurde, betrug die Reduktion nur 4,7% (Artikel).

Dieselbe Studie fand auch bessere Reduzierungen von LDL (BAD) Cholesterin, als das MCT-Ölgemisch zu ihrer Ernährung hinzugefügt wurde (Artikel).

Darüber hinaus könnte MCT-Öl dazu beitragen, die Herstellung von Heart Protection HDL (gut) Cholesterin (gut) zu erhöhen (Artikel).

Es kann sogar das C-reaktive Protein (CRP) reduzieren, ein entzündlicher Marker, der das Risiko von Herzerkrankungen erhöht (Artikel).

Zusätzliche Studien haben gezeigt, dass Mischungen von MCT-Ölbasis auch positiv auf andere Risikofaktoren für Herzerkrankungen auswirken können (Artikel 1, Artikel 2).

7. MCT kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren

MCT-Öl kann auch Vorteile für Menschen mit Diabetes haben (Artikel). Aus MCTs wurde gezeigt, dass es den Fettlager reduziert und die Fettverbrennung erhöht, was dazu beitragen kann, den Zustand zu verwalten (Artikel).

Eine kleine, ältere Studie unter 40 Personen mit Diabetes zeigt, dass diejenigen, die MCT-Öl täglich verbrauchten, in Körpergewicht, den Taillenumfang und die Insulinresistenz saßen, im Vergleich zu denjenigen, die Maisöl verwendete, die LCTs enthalten (Artikel).

Eine andere Studie zeigte, dass sie, wenn 10 Personen mit Diabetes mit Insulin injiziert wurden, 30% weniger Zucker benötigten, um den normalen Blutzuckerspiegel bei der Verwendung von MCTs im Vergleich zu LCTs (Artikel).

In derselben Studie wurde jedoch keine Wirkung von MCTs gefunden, um den Blutzuckerspiegel beim Fasten zu reduzieren (Artikel).

Daher können andere Faktoren wie Timing und die Menge an gegessenem Essen die Auswirkungen von MCT-Öl beeinflussen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Alle Cookies zulassen", um Ihnen die beste Erfahrung zu bieten. Klicken Sie auf Cookies akzeptieren, um die Site weiter zu verwenden.
Sie haben erfolgreich abonniert!
Diese E-Mail hat ein Bein registriert